18. Oktober 2018

17. 9. 18:30 Klimawache vor dem Bundeskanzleramt

 

„Was micht auch stört, ist die Verzerrung der Debatten um Verzicht, wenn es ums Klima geht. Da wird immer behauptet, man könne den Leuten keine großen Einschränkungen im Lebenswandel zumuten – dabei sind die Einschränkungen durch den Klimawandel doch viel größer! Die Korallenriffe sterben ab, Ernten fallen aus, Hitzewellen ziehen durchs Land, Wälder brennen, Stürme verwüsten ganze Regionen., Menschen verlieren ihre Heimat. Warum wird es nicht als Verzicht angesehen, wenn  wir Insekten und Singvögel durch Umweltgifte verlieren? Wir müssen doch jetzt schon ständig zahlen für die Folgen des Klimawandels – warum nicht so, dass das Problem gelöst wird? Das verstehe ich nicht. Die Verzichtsdebatte mache ich nicht mit.“
(Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar – und Meeresforschung. / in DIE ZEIT 25.7.19)

In diesem Sinne:

Wenn wir weiterhin so leben wollen wie wir es mögen, dann müssen wir schnell etwas ändern. Zum Klimaschutz gibt es keine Alternative.

Seid dabei!:

20. September – Globaler Klimaprotest – FridayForFuture

https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/